… genossen seit 1907.

Mein Aventinus

Zur Belohnung
des Tages

Für die großen Momente am Kamin: „Mein Aventinus“ - die vollmundige, dunkelrubinfarbene Genussweisse, intensiv und voll Feuer, wärmend, ausgewogen und weich. Ältester Weizendoppelbock Bayerns - seit 1907! Sein kräftiger Körper in Kombination mit seiner malzaromatischen Süße bietet echten Tiefengenuss - eine geniale Kombination, perfekt süffig. Passt auch hervorragend zu Deftigem, zu dunklen Braten und süßen Nachspeisen.

  • Drei Medaillen beim European Beer Star!

    Schneider News
    Beim European Beer Star 2018 haben wir dieses Jahr wieder Preise abgeräumt:
  • Lebensweis(s)e
    Eine Hommage ans Weissbier von ungewohnter Seite. Und natürlich auch an unser Bräuhaus in München im Tal.
  • Gestatten, Schneider...

    Rundgänge

    Schneider bewegt
    Herzlich Willkommen und Grüß Gott bei Schneider Weisse in Kelheim an der Donau. Wir dürfen euch auf einem Rundgang durch unsere Brauerei begrüßen. Darin erfahrt ihr mehr über unsere besondere Art, bestes Weissbier zu brauen, und natürlich über unser tolles Team – viel Vergnügen dabei!
  • Ausgezeichnet
    Gold für unseren Aventinus Eisbock

    Schneider News
    Dieser Herbst ist wirklich golden für uns - denn unser Aventinus Eisbock hat auf dem "Stockholm Beer & Whiskey Festival" einen Spitzenplatz eingenommen. Wir freuen uns, dass man auch im hohen Norden unsere bayrischen Bierspezialitäten zu schätzen weiß...
  • Schneider live

    Wenn München leuchtet ...

    Schneider News
    Braukunst Live! - das heisst Visionäre, Verrückte und jede Menge Liebhaber der großen und kleinen Genüsse. Klar, dass wir uns da wohlfühlen! Auch 2017 war Schneider Weisse wieder Teil dieser wunderbaren Messe rund um die Biervielfalt und das Spezielle im Leben. Wir geben ein paar Einblicke, vor und hinter die Kulissen ...
  • Rezepte

    Waidmannsdank!

    Schneider's Leibspeisen
    Im dritten Rezept aus der Familiensammlung Schneider lassen Georg Schneider und Spitzenkoch Peter Schlegel schon ein bisschen die Weihnachtglocken läuten. Denn unser heutiges Gericht ist ein echter Winter- und Weihnachtsklassiker, tief in der kulinarischen Familiengeschichte verwurzelt. Denn dass auch ein zarter Hirschrücken entzücken kann, wusste auch schon Georg V. Schneider, der diese Spezialität zu seiner Leibspeise erkor.